When I cry it's joy inside,a wicked smile for all the tears I hide...

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/kathoe

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ok,lassen wir mal das WE Revue passieren...

Freitag fuhr ich also zur Abiparty meines alten Jahrgangs ins Jolly nach Braunschweig. Ok,als ich zur Tür reinkam,wusste ich SOFORT warumk ich da eigentlich nicht hingehe. Nicht das ich Vorurteile habe oder sowas, aber alles wurde mir bestätigt... Tussen über Tussen, solariumgebräunt,behängt mit glitzer Kram, süße,schnuckelige Tops usw...Vorherrschende Farbe: Weiß und rosa. In schwarz fällt man da schon auf Jedenfalls leuchteten sowohl die Weiber als auch die Kerle (gegelte Haare,Polo-Hemden,weiße Sneakers, schlabber Jeans) im Schwarzlicht um die Wette. Und auf der Tanzfläche drängten sich die Tanzwütigen. Wie dass dann in meinem Ermessen aussah, lässt sich kaum in Worte fassen. Eigentlich musste ich nur lachen als ich das Spektakel gesehen hab. Habe also munter vor mich hin gegrinst und mir meinen Teil gedacht Menschen dicht an dicht,alle wackeln mit den Ärschen aneinander rum oder bewegen sich von einem Fuß auf den andern.Aber auch nur ganz vorsichtig und langsam. In schönen Abständen,passend zur Musik, wurden dann mal die Ärmchen in die Höhe gehoben um kollektiv irgendeinem Hip Hopper/R'n'B Sänger weiß der Geier was, zu huldigen Ich hab jedenfalls genug zu lachen gehabt. Hab mich dann doch lieber des öfteren nach hinten in den Wintergarten oder auch mal nach draußen verzogen. Hab außerdem einen von der Arbeit bei uns getroffen und habe jetzt ein "Date" zum Mittagessen (Zitat Nadine: Na hoppla dachte ich, du bist ja so gar nicht sein Beuteschema...Habt ihr viele solcher gut aussehenden Leute bei dir auf der Arbeit?) ICH enthalte mich mal jeglichen Kommentars,ER ist nämlich auch nicht mein Beuteschema. Aber sich mit jemandem in der Kantine zum Mittag zu treffen, tut ja keinem weh. Ein wunder,dass er sich mit mir treffen will, ich habe den armen Kerl nämlich erstmal gar nicht erkannt und habe ziemlich blöd nachfragen müssen *g* Dann traf ich im Wintergarten noch auf einen von Metalflirt. Was für ein ereignisreicher Abend Samstag dann mittags aus dem Bett gequält, Nadine eingesammelt und zu Opas Geburtstagsfeier gefahren. Vollgefuttert und wieder abgehauen *g* Uuuuuund abends ging dann das Grauen wieder los. Da ich ja nun Nadines Freundin bin wurde ich als Begleitung nach Handorf ins Surfheim mitgenommen. Geburtstagsfeier von einem aus deren Jahrgang. Na mir sollte es Latte sein, ICH hatte ja Alkohol. Ich kam also in dieses Haus und es BRÜLLTE mir Techno entgegen,unterstützt von einer Lichtmaschine von der man Augenkrebs bekam und einer Nebelmaschine dröhnte das ganze Haus. Gut,ok,was getrunken und dann erstmal wieder raus...Im Laufe des Abendsd eine ganze Menge mehr getrunken (Passt hier eigentlich nie wer auf mich auf? Da gerat ich doch glatt an so einen HORST!!!) Dieser HORST quatschte mich dreist an und baggerte mich daraufhin an. Hu,sowas häßliches und ekliges musste ich ja noch nie aushalten. Nachdem er mich elendig dreist auf seinen Schoß ziehen wollte, war ich kurz davor dem Typ eine zu langen. Naja,dann musste er LEIDER irgendwann los...Und ich bin ihm ja auch immer abgehauen...NA JUNGE,RAT MAL WARUM?!?! Dann landete ich sturz trunken auch das ein oder andere mal auf der Tanzfläche...Argh,was habe ich getan *g* Am Ende des Abends musste ich dann noch einen kleinen,etwa tischhohen Kerl mit rot-blonden Haaren im Metallica T-Shirt aushalten. Aber so ein Shirt ist leider keine Entschuldigung Ich kam mir echt vor wie im Gruselkabinett da gestern Abend. Man,seh ich aus wie eine Nutte und habe "Heute Abend noch frei" auf der Stirn stehen? Das mich alle immer gleich angraben und sich nach meinem Freund erkundigen....AAAAAAACH,du hast gar keinen Freund?....Was für nette Anmachen Irgendwann haben wir dann auch endlich ein Taxi bestellt und waren so gegen 4 oder 5 zu Hause. 2 kalte Würstchen und ein trockenes Brötchen später fiel ich ins Koma...Und wachte heute morgen mit einem Schädel auf,der nicht mehr feierlich war. Und so betrunken war ich am Tag danach schon lang nicht mehr. Habs dann irgendwann geschafft mich auf den Weg nach Hause zu machen und hier schlepp ich mich nun so rum.Mit meiner Übelkeit Eins muss ich dann doch nochmal loswerden: Nehmt mir mein Handy weg wenn ich betrunken bin. Und lasst mich vor allem nicht alleine,sonst entstehen wieder solche doofen Gefühlsausbrüche...Gott ich glaube ich hasse mich so langsam für solche Aktionen.Und warscheinlich nicht nur ich mich... Tut mir leid,wenn ich da wen genervt hab gestern Nacht!!! Schönen Sonntag noch...
26.11.06 19:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung